!-- BEGIN Control Tag for "lichtdesign-preis.de" -->

Das Gerber, Stuttgart

Kategorie:
Öffentliche Bereiche / Innenraum
pfarré lighting design
Sonnentaustraße 12
80995 München
ab 4.5.2015:
Hesseloherstraße 20 / Occamstraße
80802 München

 

Lichtplanung
Gerd Pfarré
Dominik Buhl
Ulrike Mäder
Alan Al-Salihi

 

 

Architekt
Quartier "S" EPA Planungsgruppe & Bernd Albers, Stuttgart/Berlin
KBK Architekten Belz/Lutz, Stuttgart

 

Innenarchitekt
Ippolito Fleitz Group GmbH, Stuttgart

 

Elektroplanung
Kuehn Bauer Partner Beratende Ingenieure GmbH, München

 

Bauherr
Württembergische Lebensversicherung, Stuttgart


 

PROJEKTBESCHREIBUNG

 

Das Gerber ist mitten in Stuttgarts City gelegen, und mit einem Investitionsvolumen von 250 Millionen Euro und 25.000 m2 Verkaufsfläche ein Projekt der Superlative. Neben 86 Shops wurden diverse gastronomische Angebote, Büroflächen und Wohnungen sowie auf dem Dach mehrere luxuriöse Penthouses umgesetzt.

 

Die Mall besteht insgesamt aus drei Geschossen, die zusammen einen fließenden Raum bilden. Durch differenziert geformte Deckenlochausbildungen und transparente, geneigte Glasbrüstungen wird ein Sog nach oben geschaffen. Dieser zielt hin zu einem großen Oberlicht, welches das Tageslicht mittels Lamellenraster filtert, um dann in den Abendstunden zur Abbildungsfläche für die Beleuchtung zu werden.

 

Die zentrale Elemente der Mall sind neben einem Brunnen im Erdgeschoss sowie einer Säule, welche die drei Geschosse verbindet, die Lichtinstallationen. Im Sinne eines ganzheitlichen Erscheinungsbildes entwickelten die Innenarchitekten und Lichtdesigner für alle drei Eingänge das Thema der "Ringe". So wurden speziell für dieses Projekt insgesamt 31 LED-Ringe entworfen und angefertigt. Im Erdgeschoss, wo die Raumhöhe geringer ist, wurden sie in die Decke eingebaut. Im ersten und zweiten Obergeschoss pendeln sie aus großer Höhe herab und sorgen so für  spektakuläre Entrées.

 

Als Ergänzung zu den Eingängen "tanzen" zehn weitere Ringe in unterschiedlichen Größen ("Hoola Hoop") frei um die Säule im Zentrum der Mall, und zwar über die gesamte Raumhöhe der drei Geschosse. Sie spiegeln sich in den Wasserflächen des Brunnens, der den zentralen Treffpunkt der Mall bildet. Die Ringe dieses Objekts sind mit RGB-Systemen ausgestattet, um Events oder besondere Anlässe mit farbigem Licht zu unterstützen.

 

Als leuchtende, schon von weitem sichtbare Flächen wurden die Unterseiten der Fahrtreppen angelegt, um den Besuchern eine zusätzliche Orientierung zu ermöglichen. Diese wird verstärkt durch  abgerundete Fassaden, die den Besucher weiter in die abbiegenden Bereiche leiten. Dadurch ergeben sich für das Auge immer wieder neue und spannende Perspektiven.

 

Insgesamt spiegelt die "Die Mall der Ringe" die komplexe urbane Situation wider, in die sie eingefügt wurde.

 

 

Das Gerber, Stuttgart<br />Das Gerber, Stuttgart<br />Das Gerber, Stuttgart<br />