Preisträger 2016

MOTEL ONE, STAATSOPER WIEN

Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin

Hof 5: Professor Gernot Nalbach

Lichtplanung
Hof 3
Volker von Kardorff
Gabriele von Kardorff
Piotr Adamczewski

Hof 5
Idee, Konzept und Realisierung
Prof. Gernot Nalbach

Kategorie
Jurypreis Tageslicht

Architekt
BEHF Ebner Hasenauer Ferenczy ZT GmbH + Prof. Gernot Nalbach

Fotorechte
Fotostudio Franz Pfluegl, Wien

PROJEKTBESCHREIBUNG

Mit dem Motel One Wien-Staatsoper eröffnet die Hotelgruppe ihren dritten Standort in Wien mit 400 Zimmern. Zwei Altbauten mit Innenhöfen wurde hierfür aufwendig umgebaut. Kardorff Ingenieure führten vorab eine Tageslichtuntersuchung durch und entwickelten für beide Innenhöfe jeweils ein Konzept für die ausreichende Tageslichtversorgung der Innenhofräume vom Souterrain bis ins 1. OG.

Sicherzustellen war die ausreichende Versorgung der zu den Innenhöfen orientierten Gästezimmer mit Tageslicht. Die OIB Richtlinie für eine hinlängliche Tageslichtversorgung bezieht sich ausschließlich auf eine geometrische Lage der unteren Fensterkante zum Himmel. Aufgabe von Kardorff Ingenieure war auf Grund der fehlenden baulichen Gegebenheiten Ausgleichsmaßnahmen zu eruieren, die eine entsprechende Tageslichtversorgung gewährleisten.

Aufbauend auf einer bereits abgeschlossenen Konzeptplanung wurde eine Lösung für den Hof 3 (Tiefe: 5,8/ Breite: 2,8/ Höhe: 3,03 m) und eine andere für Hof 5 (Tiefe: 4.3/ Breite: 3.47/ Höhe: 3.21 m) vorgestellt und mittels Abgleich der Tageslichtquotientenwerte mit den darunterliegenden Zimmern deren Genehmigungsfähigkeit nachgewiesen.

Für den Hof 3 entwickelten wir eine Sonderkonstruktion aus schwebenden, verspiegelten Kugeln, in deren Rundung sich ein Stück vom Himmel reflektiert. So konnte die Lebendigkeit des Himmels und der Sonne durch einzelne Elemente in den Hof hineingebracht werden. Im Hof 5 wurde eine Umrahmung der Fenster mit schrägen Messingflächen umgesetzt: So wird das Tageslicht durch ästhetisch eindrucksvolle und glänzende Fensterrahmen in die Innenräume reflektiert. Zusätzlich entstehen damit lebendige Lichteffekte auf den Hofwänden.

Die vorgeschlagenen Kompensationsmaßnahmen in Hinblick auf erhöhte Reflexionsgrade und Umlenksystemen erzielen die Erhöhung des TQ auf die geforderten Werte. In der Raummitte der Regelzimmer aller Geschosse werden höhere Werte des Tageslichtquotienten erreicht als bei den Referenzzimmern.

 

JETZT TICKETS BESTELLEN

Ab jetzt können Sie Tickets für die Gala am 11. Mai 2017 in Mannheim bestellen.
ZUR BESTELLUNG

Test

sdfsdf