Nominierung 2018

Welfengarten Hannover

Studio DL

Sedanstraße 42
31134 Hildesheim
Te.: 05121 1026960
Fax: 05121 1026965
www.studiodl.com 

Lichtplanung:

N. Wasserfurth, J. Käppler, E. E. Goronczy 

Weitere Projektbeteiligte:
Bauherr:

Staatliches Baumanagement Hannover

Architekt/Innenarchitekt:

Landschaftsarchitekten Kamel Louafi und Dörte Eggert | bluleu LED Solutions GmbH 

Elektroplanung:

R+S solutions GmbH 

Fotorechte:

© Dirk-André Betz | Kaffee, Milch & Zucker

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der Welfengarten gehört zum Gesamtensemble der Herrenhäuser Gärten und erstreckt sich hinter dem Hauptgebäude der Universität Hannover im Stil eines englischen Landschaftsgartens. Grünflächen, imposante Baumbestände sowie ein Teich mit pittoresker Brücke prägen den Raum, der sowohl von Anwohnern der Hannoverschen Nordstadt als auch den Studenten gerne und viel genutzt wird. Aufgrund städtebaulicher Zerschneidung steht der Welfengarten im Schatten seiner Nachbarn, dem Georgengarten und dem Großen Garten. Um den Park aufzuwerten und ihn wieder ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen, wurde ein Architekturwettbewerb ausgelobt und dessen Siegerentwurf Anfang 2015 gekürt. 

Die Landschaftsarchitekten Kamel Louafi und Dörte Eggert-Heerdegen punkteten mit ihrem gemeinsamen Entwurf, in dem eine historische Graft aufgegriffen und in Form von Sitzelementen nachbildet wird. Die Podeste bestehen aus einer hellen Metallkonstruktion mit Treppenstufen sowie kompakten weißen Quadern. Um die Graftelemente zu verbinden und die raumgreifende Konstruktion in den dunklen Abendstunden nutzbar zu machen, ist ein Lichtverlauf von innen nach außen vorgesehen. Dieser Effekt wird durch das gezielte nachzeichnen der inneren Linie der Architektur durch ein Lichtband erreicht. Studio DL wurde bezüglich Lichtidee der Landschaftsarchitekten mit der Entwurfs- sowie Ausführungsplanung und der Baubetreuung beauftragt. 

Das Ziel einer dezenten und umweltfreundlichen Beleuchtung wurde mit LED-Streifen umgesetzt. Der Lichtaustritt ist gezielt nach unten gerichtet, um Blendung und Lichtimmissionen zu minimieren. Für die teilweise gebogenen Graftelemente wurden Sonderleuchten konstruiert, die aufgrund der öffentlich zugänglichen Konstruktion möglichen Vandalismus standhalten müssen. Derzeit werden die Leuchten aus umweltrelevanten Gründen um Mitternacht abgeschaltet.

Der Welfengarten wird durch die Sitzelemente mit der Lichtinstallation atmosphärisch aufgewertet und die Nutzungsdauer ohne weiteren Eingriff in die Landschaft ausgedehnt. Es ergeben sich dadurch weitere Möglichkeiten den Welfengarten auch in den Dunkelstunden zu beleben und ihn im Bewusstsein der Öffentlichkeit neu zu definieren.

PREISVERLEIHUNG 2019

Ab jetzt können Sie Tickets für die Gala am 16. Mai 2019 in Wuppertal bestellen.

ZUR BESTELLUNG