Nominierung 2019

Bürogebäude Köln

jack be nimble – lighting | design| innovation
Heidestraße 52, Gebäude K
10557 Berlin
info@jackbenimble.de
www.jackbenimble.de

Lichtplanung:
Sophia Klees
Scott Kluger
Marzie Moazenie

Kategorie
Büro / Verwaltung

Weitere Projektbeteiligte:

Bauherr:
Trilux GmbH & Co. KG

Architekt/Innenarchitekt:
Graft Architekten, Berlin (Konzept)
Gaarko Architekten, Köln (Ausführung)

Elektroplanung:
Monz Elektro

Fotorechte:
© Christoph Meinschäfer

PROJEKTBESCHREIBUNG

Ein innovatives Lichtkonzept wurde erarbeitet, um die Produkte des Leuchtenherstellers Trilux in ihrem Neubau in Köln auf eine kreative und moderne Weise zu präsentieren und durch individuelle Sonderlösungen den besonderen Charakter der Architektur zu betonen.

Die Lichtplanung erstreckt sich von der Außenanlage bis in den Innenraum und zur Produktausstellungsfläche/Show, hierbei sind ein wichtiges Gestaltungselement die Lichtlinien, die von außen nach innen leiten. Im Innenraum besteht diese „Spine“ aus mehreren zum Teil gebogenen Stromschienen, die sich durch das Gebäude ziehen und somit höchste Flexibilität für Montagepunkte von Strahlern ermöglichen. Zum Teil sind Stromschienen auch mit LEDs vergossen und verfügen über Einzel-Pixel-Ansteuerung, um zusammen mit den anderen Schienen eine formale Einheit zu bilden und als leuchtende Linie den Besucher durch das Gebäude zu leiten.

Im Eingangsbereich empfängt die Lichtskulptur „Cloud“ den Ankommenden. Diese 8,5x5 m Skulptur aus einzelnen LED-Kacheln bildet sich aus der Decke und formt eine Art Tropfen. Jede der Kacheln ist einzeln ansteuerbar und kann von warmweiß bis kaltweiß immer wieder unterschiedliche Lichtstimmungen kreieren.

Im Bereich des Großraumbüros wird durch Licht eine Zonierung der unterschiedlichen Funktionsbereiche geschaffen.

Die Decke des zentralen Kommunikationsbereiches ist farblich abgesetzt und nimmt die umlaufende Lichtvoute auf, die Farbe der Pendelstableuchten ist ebenfalls in RAL 9017 (Dunkelgrau) gehalten. So wirkt es als wachsen die Leuchten mit ihren unterschiedlichen Pendelhöhen aus der Decke.

Ein wesentliches Merkmal für den Bürobereich ist die achsparallele lineare Beleuchtung, die eine flexible Aufteilung der Möblierung zulässt und dennoch für eine optimale Ausleuchtung der Arbeitstische sorgt. Projektspezifisch wurde in Zusammenarbeit mit Graft Architekten und Trilux die Pendelleuchte „Parelia“ entwickelt.

Zum Teil verfügen die Arbeitsplätze auch über individuell steuerbare Schreibtischleuchten. Durch diese zwei sehr unterschiedlichen Arten der Officebeleuchtung schaffen wir für den Kunden einen Mehrwert, um Besuchern die verschiedenen Möglichkeiten der modernen Bürobeleuchtung zeigen und vermitteln zu können.

PREISVERLEIHUNG 2019

Ab jetzt können Sie Tickets für die Gala am 16. Mai 2019 in Wuppertal bestellen.

ZUR BESTELLUNG