Nominierung 2019

ETH Zürich

nachtaktiv
Herrligstrasse 14
8048 Zürich
Schweiz
licht@nachtaktiv.Li
www.nachtaktiv.Li

Lichtplanung:
Reto Marty
Viviane Durussel
Inga Marty

Kategorie
Außenbeleuchtung / Öffentliche Bereiche

Weitere Projektbeteiligte:

Bauherr:
ETH Zürich, Rainer E. Brandstätter, Immobilien, Zürich

Architekt/Innenarchitekt:

Elektroplanung:

Fotorechte:
Foto oben: © Giuliano Di Marco,
Fotos unten: © Milo Keller

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der Campus Hönggerberg der ETH Zürich ist ein urbanes Hochschulquartier mit einer weiträumigen Stadtstruktur. Er versteht sich als ein Ort, der Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit miteinander verbindet – ein Stadtquartier, in welchem sich Studierende, Forschende und Besucher begegnen und neue Ideen verwirklichen.

Damit die Qualitäten dieses Ortes auch in der Nacht zur Geltung kommen, hat das Lichtdesign-Büro nachtaktiv ein Lichtkonzept erarbeitet, das mit einer nur minimalen Lichtintensität auskommt. Dezente Lichtelemente, klar definierte „Lichtportionen“, aber auch die Dunkelheit selbst dienen als Mittel der Lichtinszenierung, die sowohl die Sicherheit und Orientierung als auch das Wohlbefinden und die soziale Qualität im Außenraum erhöhen soll.

Als wir 2009 den Lichtmasterplan für den Campus Hönggerberg der ETH Zürich entwarfen, war die bestehende Beleuchtung unzureichend. Blendende Lichtquellen verunklärten den städtischen Raum und ließen jegliche Aufenthaltsqualität vermissen.

Mit dem Lichtmasterplan wollten wir die nächtliche Stadtgestalt kenntlich machen und die Nachtlandschaft auf dem Hönggerberg qualitativ gestalten. Der Lichtmasterplan knüpft an den städtebaulichen Masterplan und den Masterplan öffentlicher Raum von KCAP Architects&Planners an. Im Weiteren soll die Beleuchtung den hohen Anforderungen an die Nachhaltigkeit der ETH Zürich folgen.

Die Philosophie des Lichtkonzeptes will mit wenig Licht und einem dynamischen Verlauf die Nacht erlebbar machen. Der Grundgedanke fasst sich in der Frage zusammen: Wie WENIG Licht braucht der Mensch, um Räume wahrzunehmen, um sich sicher zu fühlen, um sich zu orientieren, um sich wohl zu fühlen, um die NACHT zu erleben? Das Ziel ist es, den Campus mit seiner Beleuchtung harmonisch in die Nachtlandschaft des Hönggerberges einzubetten und Lichtverschmutzung zu vermeiden. Eine konsequente und sorgfältige Umsetzung lässt den Menschen die Nacht wieder als spannender Kontrast zum Tag erleben.

PREISVERLEIHUNG 2020

Ab jetzt können Sie Tickets für die Gala am 14. Mai 2020 in Hannover bestellen.

ZUR BESTELLUNG