Nominierung 2020

Cinedom Köln

Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH
Lietzenburger Str. 46
10789 Berlin
berlin@kardorff.de
www.kardorff.de

Lichtplanung:
Volker von Kardorff
Jan Wichert
Pakamon Panujirutt

Weitere Projektbeteiligte:
Bauherr:  Cinedom Kinobetriebe GmbH

Architekt/Innenarchitekt:
Maas und Partner

Elektroplanung:

Fotorechte:
Urheber: Linus Lintner Fotografie

PROJEKTBESCHREIBUNG

Das Foyer als Bühnenraum – Lichtplanung als Co-Creator der Renovierung

Das Multiplexkino Cinedom im Mediapark Köln gehört mit fast 4000 Sitzplätzen und einer Bruttogeschossfläche von über 25.000 m² zu den größten Kinos in Deutschland. Kardorff Ingenieure setzten das Veranstaltungshaus mit Projektionen und neuer Grundbeleuchtung in Szene und wirkten auf das Farbkonzept ein. Die Neugestaltung des Foyers anhand der Metapher „Bühnenraum“ zeigt, dass die Außenperspektive der Lichtplanung einen wertvollen Beitrag in Projekten leisten kann. Die Rotunde des 30 Meter hohen Gebäudes ist zum Platz hin verglast und von einer massiven Kuppel überdeckt. Cinedom prägt mit seiner Innengestaltung bei Nacht den Mediapark. Besonders die Kuppel und die Rückwand des Gebäudes wurden daher besonders inszeniert.

Die Wand des Foyers mit einer Fläche von ca. 1000 m² wird mit einer dynamischen Projektion durch Moving Lights bespielt. Die Veranstaltungstrahler ermöglichen eine großflächige, kontrastreiche Projektion, die sich über die Wandfläche bewegt. Wand und Deckenfarbe wurden in Abstimmung mit der Lichtplanung in einem speziellen Grau gestaltet, um kontrastreiche Projektionen zu ermöglichen. Mit seinen dunklen Decken und Wänden, seiner kontrastreichen Akzentbeleuchtung von Gängen und Treppen und seinen beweglichen, komplexen Projektionen ist das renovierte Foyer für Events ausgezeichnet nutzbar.

Die Inszenierung des Innenraums wirkt von außen hochwertig und lädt dazu ein, das Kino zu besuchen. Die Raumwirkung verändert sich ständig und überrascht den Besucher. Durch frühzeitige Einbindung der Lichtplanung konnte ein ausgezeichnetes Zusammenspiel zwischen Form, Farbe, Materialien und Licht im Veranstaltungsgebäude realisiert werden.

PREISVERLEIHUNG 2020

Ab jetzt können Sie Tickets für die Gala am 17. September 2020 in Hannover bestellen.

ZUR BESTELLUNG