Nominierung 2020

Full Node

Studio De Schutter
Hasenheide 9, Hof 2, Aufgang 1
10967 Berlin
hello@studiodeschutter.com
www.studiodeschutter.com

Lichtplanung:
Sabine De Schutter
Isabella Mordeglia

Weitere Projektbeteiligte:
Bauherr: Full Node

Architekt/Innenarchitekt:
LXSY Architekten, Berlin

Elektroplanung:
Elektrotechnik Elaro GmbH, Berlin

Fotorechte:
© Andreas Meichsner

PROJEKTBESCHREIBUNG

Im Kooperations- und Veranstaltungsraum „FULL NODE“ in Berlin können sich seit Anfang 2018 innovative Blockchain-Unternehmen auf einer Fläche von insgesamt 1000 m2 unter einem Dach miteinander vernetzen, um Technologien von morgen voranzutreiben. FULL NODE ist als Arbeitsbereich in einer zeitgenössischen Ästhetik entstanden, in dem Blockchain-Unternehmen gemeinsam mit anderen lernen, arbeiten und wachsen können. FULL NODE steht für das „Neue Arbeiten“ ohne Hierarchien und für Vernetzung. Um die Identität des Unternehmens und des Ortes hervorzuheben, haben wir uns beim Lichtdesign von der Idee der Blockchain inspirieren lassen, bei der virtuelle Blöcke mittels kryptographischer Verfahren verkettet werden. In den Co-Working-Bereichen visualisieren minimalistische, individuell gefertigte, dunkelgraue Objektleuchten den Gedanken der Vernetzung, indem sie ihren Weg durch die Gänge suchen, in die Büroräume eindringen und diese miteinander verbinden.

In diesem durchgehenden linearen System wechseln sich Lichtlinien mit transluzenten Abdeckungen und lichtundurchlässigen Abdeckungen ab. Der daraus resultierende Mix aus dunklen und hellen Linien, bringt Dynamik in das innovative Umfeld der Blockchain-Community. Anders als in der Co-Working-Bereichen, in denen sich Platz zum konzentrierten Arbeiten findet, werden die Meetup- und Café-Räume des FULL NODE vielfältig genutzt. Deshalb wurde hier auf eine flexible und eingängige Beleuchtungslösung gesetzt, die auf die unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden kann. Gelöst wurde das durch vorprogrammierte Lichtszenen, die individuell abgerufen werden können. Um die erforderlichen Beleuchtungsstärkeniveaus zu erreichen und die notwendige Flexibilität zu bieten, haben wir eine Kombination aus Objektleuchten mit RGBW LEDs und Objektleuchten mit warmweißen LEDs geschaffen. Diese Kombination von Leuchten, welche in verschiedenen Höhen und Richtungen hängen, spielt mit dem Konzept der innovativen und digitalen Unternehmen in diesem Büro. Durch unsere nutzerzentrierte Herangehensweise haben wir die Notwendigkeit erkannt, Beleuchtungslösungen für die Arbeit am Bildschirm neu zu denken.

Viele digitale Unternehmen benutzen digitale Plattformen für die Kundenakquise und Teamarbeit. Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, haben wir eine Lichtlösung für die Tele- und Fokusboxen entwickelt, die eine sanfte und dimmbare Hinterleuchtung der Bildschirme mit einer videokameragerechten Beleuchtung kombiniert. So wird eine ideale Stimmung für fokussiertes Arbeiten oder Gespräche im Videochat geschaffen. Generell sind die Lichtverhältnisse in allen Boxen und Bereichen durch mehrere Dimm- und Schaltkreise anpassbar, sodass sich der Benutzer wohlfühlen und für jede Aufgabe die richtigen Lichtverhältnisse einstellen kann. Das jung und zeitgemäße Beleuchtungskonzept für Full Node kombiniert die heutigen technischen sowie funktionalen Anforderungen an der Beleuchtung: Flexibilität mit aufgabenbezogenen, stimmungsaufhellenden und nutzerorientierten Beleuchtungslösungen. Trotz des hochwertigen Charakters zeichnet dieses Projekt eine gewisse spielerische Leichtigkeit aus. Das Schema ist zukunftsorientiert und berücksichtigt auch technische Parameter wie Wartung und Anpassungsfähigkeit.

EINREICHUNGEN 2021

Bis zum 31.10.2020 können Sie Projekte für den Lichtdesignpreis 2021 einreichen.

JETZT EINREICHEN