Nominierung 2021

Mönckebergstraße Hamburg

Schlotfeldt Licht
Mühlenkamp 31
22303 Hamburg
hamburg@schlotfeldtlicht.de
www.schlotfeldtlicht.de

Lichtplanung:
Tom Schlotfeldt
Antje Midderhof
Florian Hahn

Weitere Projektbeteiligte:
Bauherr: BID Mönckebergstraße c/o Otto Wulf

Architekt/Innenarchitekt:

Elektroplanung:
Hamburg Verkehrsanlagen (HHVA)

Fotorechte:
Daniel Pilar / iGuzzini 

 

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der Ist-Zustand der Beleuchtungssituation in der Mönckebergstrasse war eher ernüchternd: 120 Mastleuchten mit einer Höhe von ca. 3-4 m erhellten die Straße und Fußwege durch kompakte Leuchtstofflampen hinter mattierten Glas. Es entsteht die sogenannte diffuse „Lichtsoße“.
Der BID Mönckebergstrasse, ein Zusammenschluss der Grundbesitzer hat in Abstimmung mit der Stadt Hamburg, Schlotfeldt Licht mit der Planung eines neuen Lichtkonzeptes beauftragt.
Ziel des neuen Beleuchtungskonzeptes ist die Möglichkeit von verschiedenen Lichtszenen, die die Straße nach Jahreszeiten und Tageslicht inszenieren kann.
Die neue Beleuchtung soll differenziertes Anleuchten von Fassaden erlauben, die reine Straßenbeleuchtung weitestgehend blendfrei ausführen und Gehwegbeleuchtung, Baumanleuchtung sowie für Veranstaltungen temporären Einsatz von RGB ermöglichen.
In einem internationalen Wettbewerb wurden Partner für die Ausführung gesucht, iGuzzini gemeinsam mit dem Designer Torsten Fritze wurden ausgewählt.
Die Reduzierung auf 60 Leuchten, um der Straße etwas mehr „Luft“ zu lassen, gelang mit der Planung von ca. 9 m hohen Masten. In ca. 7 m Höhe ist der Mastkopf installiert, der in einem gestalteten runden Körper multifunktionale Leuchten aufnimmt.