Nominierung 2022

Beethoven-Haus Bonn

Lichtvision Design
Fritschestr. 27/28
10585 Berlin
marketing@lichtvision.com
www.lichtvision.com

Lichtplanung:
Carla Wilkins
Andrés Sánchez Alonso
Elisa Rocchi

Weitere Projektbeteiligte:
Bauherr: Gemeinnütziger Verein „Beethoven-Haus Bonn“

Architekt/Innenarchitekt:
Architekt: Holzer Kobler Architekturen (Ausstellungsdesign)

Elektroplanung:

Fotorechte:
© David Ertl

PROJEKTBESCHREIBUNG

Das Beethoven-Haus in Bonn ist das Geburtshaus von Ludwig van Beethoven im Zentrum der Stadt Bonn. Anlässlich des 250-jährigen Jubiläums wurde die Dauerausstellung neu geordnet, gestaltet und inszeniert. Das Planungsteam aus Architektur und Ausstellungsgestaltung, Grafikdesign, Medieninstallationen und Lichtplanung wurde nach einem Auswahlverfahren mit ersten Skizzen der holistischen Herangehensweise ausgewählt und hat die Umsetzung gestaltet.

Der erste Ansatz für die Gestaltungsidee war, das Museum als Privathaus zu begreifen – das Haus als Teil der Ausstellung und der Geschichten, die erzählt werden. Das Tageslicht wird mittels Screens reduziert, der Blickbezug zum Außenraum bleibt erhalten und verankert die Ausstellung im Hier und Heute. Die Lichtsituation sollte nicht dokumentarisch, gleichmäßig und nüchtern sein, sondern das Raumlicht sollte sich mit dem Ausstellungslicht ergänzen und eine Rhythmisierung mittels Lichtinseln und Lichtzonen erzeugen; das Private im Öffentlichen erlebbar machen. Als Stilmittel sollte das Lichtsystem der Vitrinen in ein Raumlicht überführt werden. Die schlanke feine Linie im Sichtbereich reduziert die Technik auf ein Minimum. Sie transformiert Raumbeleuchtung, Bilderbeleuchtung, Grafikbeleuchtung, nicht ausschließlich sondern verbindend.