Nominierung 2022

RTL Audio Center Berlin

jack be nimble – lighting | design | innovation
Heidestraße 52 | Gebäude K
10555 Berlin
info@jackbenimble.de
www.jackbenimble.de

Lichtplanung:
Sophia Klees
Janna Aronson
Reza Jalalzadeh Asrjadidi

Weitere Projektbeteiligte:
Bauherr: RTL Audio Center, Berlin

Architekt/Innenarchitekt:
Architekt: Fuchshuber Architekten, NOKERA Planning GmbH

Elektroplanung:
RTL Audio Center, Berlin

Fotorechte:
© Johannes Roloff

PROJEKTBESCHREIBUNG

Das Arbeiten der Zukunft hat am neuen RTL-Audio-Standort in Berlin bereits begonnen: Mit dem RTL Audio Center Berlin hat das Unternehmen Anfang dieses Jahres das modernste Audio-Produktionszentrum Europas eröffnet.

Der erste Eindruck zählt und das ist beim Betreten eines Gebäudes nicht anders. Daher wurde der Empfangsbereich im RTL Audio Center auch imposant und mit schönen Details zum Radio gestaltet. Der felsenförmige Empfangstresen ist mit Mikrofonlichtern und vertikalen Schallwänden geschmückt, die in Form einer Schallwelle beleuchtet werden.

Der Hub bildet das Herzstück des RTL Audio Centers. Hub steht das Design ganz im Zeichen des Radios und der Musik. So setzen unterschiedliche Accessoires und Effekte wie Lichtprofile, Neonlichter, Wandgrafiken und Möbelstücke – alles im RTL-Markenrot – immer wieder andere Highlights im Raum. Der unverwechselbare Charakter des Zentrums wird durch visuelle Bezüge zu Berlins kantigem Stadtleben noch verstärkt: Besprechungsräume im Stil berühmter Berliner Backsteinbars, gemütliche WGs und grüne Parks huldigen der ikonischen Stadt. Auffällige Beleuchtungslösungen, darunter maßgeschneiderte Lichter, die an Mikrofone erinnern, und eine Beleuchtungsfunktion, die suggeriert, dass Sonnenlicht durch Baumkronen dringt, evozieren sowohl die Musikindustrie als auch das Stadtleben.

Der Standort soll viele Funktionen vereinen, für Mitarbeiter und Gäste Raum zum Austausch bieten, Zusammengehörigkeit und gleichzeitig Individualität fördern, atmosphärisch und repräsentativ wirken. Orte zum Arbeiten, Austauschen und Verweilen werden durch das hochindividualisierte Innenraum- und Lichtkonzept geprägt. Für die Beleuchtungsplanung bedeutet das jedem einzelnen Raum eine individuelle Beleuchtungslösung bereit zu stellen und gleichzeitig wiederkehrende Gestaltungselemente zu etablieren, die ein ganzheitliches Design erkennen lassen.

Neben der zurückgenommenen Allgemeinbeleuchtung aus der Decke und integrierten Beleuchtungslösungen für Wände im Empfangs- und Studiobereich haben wurde für das Projekt eine extensive Palette an individuellen Beleuchtungslösungen sorgfältig zusammengestellt. Den Charme Berlins versprühen restaurierte Industrieleuchten in einzelnen Bereichen, moderne Meetingraum-Lichtlösungen, sowie handgefertigte Neon-Schriftzüge.

Eines der prägnanten wiederkehrenden Elemente sind die zick-zack-förmigen Leuchten an den Decken im Flurbereich, die als Radiowellen erinnern und intuitiv durch die Räumlichkeiten leiten. Wer genauer hinsieht, erkennt die individuelle Anfertigung dieser Leuchten für die offene Deckenstruktur. Ein weiteres prägendes Detail sind die Mikrofon-Pendelleuchten über dem Empfangstresen, die sofort das Thema des Ortes vermitteln.

Die Arbeitsplatzbeleuchtung der Redaktionsflächen erfolgt über Stehleuchten und schafft somit eine optimale, nutzerindividuelle Beleuchtung. Der Indirektanteil wird über Präsenzmelder geschaltet, der Direktanteil ist individuell von jedem Mitarbeiter in der Helligkeit an der Leuchte steuerbar.

Durch die individuelle Beleuchtung der vielen Themenwelten und den übergeordneten, verbindenden Elementen entsteht ein stimmiges Gesamtkonzept, welches dem modernsten Audio-Produktionszentrum Europas mehr als gerecht wird. Hier können die Kunden und Mitarbeiter sich kreativ entfalten und Audioinhalte der Zukunft kreieren.