placeholder
Preisverleihung 2024
Die Gewinner stehen fest!
Hier finden Sie alle Preisträger

Strahlende Sieger im Dornier Museum

Preisträger des DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREISES 2024

Aus zahlreichen herausragenden Projekten in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind nun die Preisträger des DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREISES 2024 in zwölf Kategorien gekürt. Zum ersten Mal wurde auch ein Publikumspreis verliehen, über den das Fachpublikum während der diesjährigen light+building abstimmen konnte. Den Titel "Lichtdesigner des Jahres" trägt nun für ein Jahr das Berliner Büro Blieske Architects Lighting Designers.

Alle Gewinner finden Sie hier.

 

Foto: Felix Kästner

Sie konnten sich Tickets sichern?
Wir freuen uns auf Sie!

Damit Sie sich auf Ihren Aufenthalt in Friedrichshafen vorbereiten können, haben wir Ihnen ein paar Infos zusammengestellt. Schauen Sie rein!

Noch mehr Licht in der Bodensee-Region

Am 6. Juni findet die mit Spannung erwartetet Gala zum DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS im Dornier Museum in Friedrichshafen statt. Für den folgenden Freitag, den Tag nach der Gala, lädt Zumtobel die Gäste ein, noch einen informativen und kurzweiligen Abstecher ins nahe Dornbirn zu machen – die Anmeldungen dazu können ab sofort vorgenommen werden.

Abstimmung zum Publikumspreis im Rahmen der light+building

Mit Unterstützung des Teams der light+building in Frankfurt wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ein Publikumspreis ausgelobt. Die Fachbesucher der Messe durften zwischen vier von der Jury ausgewählten Projekten abstimmen.

Wir freuen uns nun, die drei Gewinner aus dem Kreis der Abstimmer bekannt zu geben: Iris Tegtbur aus Markdorf darf sich über zwei Tickets zur Gala am 6. Juni 2024 in Friedrichshafen freuen, Christian Osório aus Möhrendorf ist der glückliche Gewinner des Jahresabonnements der Fachzeitschrift "HIGHLIGHT" und ein Jahresabonnement der Fachzeitschrift "de – das elektrohandwerk" geht nach Kirkel-Limbach zu Jan Stefaniak. Herzlichen Glückwunsch!

Welches Projekt den Publikumspreis-Award mit nach Hause nehmen darf, erfahren Sie dann am Gala-Abend.

Die Jury-Arbeit ist gestartet

Die Arbeit der Jury zum DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS 2024 ist in vollem Gange. Wir freuen uns über viele spannende Projekte! Die erste Jurysitzung fand wegen des Umfangs der Einreichungen in zwei Teilen statt – am 1.11. trafen sich Cornelia Moosmann, Gabriele von Kardorff (technisch bedingt nicht im Bild), Paul Schmits, Thomas Römhild, Jürgen Waldorf und Markus Helle sowie Karin Bielemeier und Carmen Christ vom Orga-Team per Videokonferenz zum zweiten Mal zur Diskussion. Nun startet im Nachgang die Besuchsphase.

Alle Highlights der Gala 2023 noch einmal erleben!

Ab 2025 nur noch fünf Projekte pro Büro – 
Wettbewerb 2024 läuft wie bisher ab

Für den Wettbewerb zum DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS 2025 hat die Jury eine Änderung der Einreichungsbedingungen beschlossen.

Da die unterschiedliche Größe der teilnehmenden Büros und die Anzahl der bearbeiteten und dann eingereichten Projekte einen großen Einfluss auf die Chance hat, Lichtdesigner des Jahres zu werden, soll es eine Grenze von fünf Projekten pro Büro geben. Das objektiv nachvollziehbare Punktesystem wird weiter beibehalten. 

Damit durch diese Änderung nicht bereits eingeplante Projekte aus der Jurierung herausfallen, wird der nächste Wettbewerb für das Jahr 2024 noch weiter wie bisher ablaufen und die Zahl der Einreichungen nicht beschränkt sein.

Preisträger 2023

Die Preisträger 2023 stehen fest!

Wir gratulieren den Siegern, die in der feierlichen Gala im Vogel Convention Center in Würzburg ihren Preis entgegennehmen durften. In insgesamt 13 Kategorien wurde der begehrte Award verliehen. Kardorff Ingenieure Lichtplanung wurde zum Lichtdesigner des Jahres 2023 ausgezeichnet. 

Alle Preisträger und Nominierten sehen Sie hier.

Der Countdown läuft!

Award im Gala-Ambiente

Sie möchten gerne wissen, was Sie am Gala-Abend erwartet oder sich über die Anfahrt informieren? Dann schauen Sie gleich auf unsere Event-Seite.

Erste Jurysitzung

Viele spannende Projekte wurden eingereicht. Die unabhängige Jury hat nun die Einreichungen gesichtet und intensiv diskutiert. Jetzt geht es in der dunklen Jahreszeit vor Ort weiter – die Jury ist gespannt auf Eindrücke und Erfahrungsberichte.

Bild Jurysitzung

DER DEUTSCHE LICHTDESIGN-PREIS 2022:
Die Gala zur Preisverleihung in Hannover

Jetzt ansehen und die Emotionen des Abends noch einmal erleben!

DER DEUTSCHE LICHTDESIGN-PREIS 2022 ist verliehen

In insgesamt 14 Kategorien wurden heute in Hannover die Sieger aus den Nominierten beim DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS bekannt gegeben. Neben den Siegern in den Fachkategorien wurde von der Jury ein Ehrenpreis für das Lebenswerk an Prof. Dr.-Ing. Harald Hofmann verliehen. Der Nachwuchspreis für Büros, die noch nicht so lange am Markt sind, ging an das Studioteilchenwelle. Das Hamburger Büro Licht 01 konnte den Titel als Lichtdesigner des Jahres 2022 erringen.

Preisträger, Laudatoren, Planer und Industrievertreter feierten die Preisträger am Abend des 30. Juni – auch Bauherren und Architekten gehörten zu den Gästen. Die ausgezeichneten Projekte sind hier zu sehen.

Unsere Sponsoren